Vereinsausflug ins Zillertal

Dieses Jahr führte uns der Ausflug, der durch Martin wieder perfekt organisiert war, nach Fügen ins Zillertal.

Am 31. August pünktlich um 5 Uhr hieß es Abfahrt vorm Feuerwehrhaus. Nach gefühlten 20 Minuten Fahrt gab es dann das obligatorische Frühstück auf halber Strecke. In Fügen angekommen besichtigten wir eine Speckstube in der wir durch den Chef erklärt bekamen wie traditionell geräuchert wird. Auf zu genaue Fragen etwa nach Gewürzmischungen bekamen wir aber leider keine Antwort. Abgerundet wurde der Besuch mit einer kleinen Kostprobe und einem aus der Gegend stammenden Schnapserl.

Nach diesem Besuch ging es ins Hotel "Standlhof", welches ich nur weiterempfehlen kann. Nach der Zimmervergabe war etwas Zeit zur freien Verfügung. Diese wurde von Einigen genutzt die nahe gelegenen Wasserfälle zu besuchen (böse Zungen behaupten der Weg wurde nur gemacht um das üppige Mittagessen mit dem Gewissen vereinbaren zu können).

Abends ging es mit dem Bus hinauf zur Goglalm wo ein gemütlicher Hüttenabend mit Spätzle aus der Pfanne und Schweinshaxe mit Kartoffeln, Sauerkraut und einem Verdauungsschnapserl auf uns warteten. Der Weg von der Alm zum Hotel konnte dann Wahlweise per Bus oder Fußmarsch zurückgelegt werden.

Zurück im Hotel stand dann gemütliches Beisammensein zur Pflege der Kameradschaft auf der Agenda.

Am Sonntag konnten wir wegen des schlechten Wetters leider die Krimmler Wasserfälle nicht besuchen. Die Reiseleitung hatte aber prompt einen Plan B parat. So ging es zum am Tegernsee schön gelegenen Café Winklsüberl wo dann zu Mittag gegessen und noch ein Kuchen als Wegzehrung eingepackt wurde. 

Trotz der Planänderung war es ein sehr schöner und gut organisierter Ausflug. Dass Martin den Wunsch der Reisenden kennt zeigt sich auch darin dass auch dieser Ausflug ausgebucht war. 

Vielleicht sehen wir uns ja bei der Feuerwehrwanderung am 03. Oktober.