Ausbilder Absturzsicherung

Am Feuerwehrhaus läuft die Sirene an, die Meldeempfänger piepsen und auf dem Handy erscheint die SMS: Einsatzalarm, kommen Sie ins Gerätehaus.

Wenn die Feuerwehr anrückt erwartet jeder Hilfe von Profis.

Um dieser Erwartung auch gerecht zu werden führt kein Weg an ständiger Aus- und Weiterbildung vorbei. Für die Männer und Frauen die hier ehrenamtlich tätig sind gilt es daher neben der Hilfeleistung für Fremde, die dann oft nicht einmal ein Danke über die Lippen bringen, auch die gesunde und wohlbehaltene Rückkehr zur eigenen Familie nicht aus dem Auge zu verlieren.

Um hier auf dem neuesten Stand zu sein und diesen gleich in die Wehren unserer Gemeinde tragen zu können besuchte Alex Wilhelm den dreitägigen Lehrgang "Ausbilder: Fachteil Absturzsicherung" an der staatlichen Feuerwehrschule in Regensburg.

Ziel der Absturzsicherung ist der richtige Umgang mit den schon zur Verfügung stehenden Mitteln aber auch mit dem immer mehr verwendeten Sicherungsgeräten, welche aus dem Bereich des Klettersports kommen.

In den 3 Tagen wurde viel über Gerätekunde, Möglichkeiten und Grenzen der Absturzsicherung geredet, die meiste Zeit verbrachte man aber im praktischen Dienst in den Übungsräumen der Feuerwehrschule.

Hier wurde dann das Halten und Rückhalten, der senkrechte und waagrechte Vorstieg, das Selbstretten geübt, aber auch Hänge-, Fall- und Reißversuche unternommen um zu sehen wie das Material reagiert und auf die Wichtigkeit des sauberen und präzisen Arbeitens hinzuweisen.

 

In den Reissversuchen sieht man sehr deutlich, dass die Seile immer an den Knoten reissen, und hier an den unsauber gelegten oder den mit den meisten Seilkreuzungen.

 

Reissversuch: Feuerwehrleine: Ein Ende Mastwurf, anderes Ende Achterknoten (hielt ca. 600kg):

Gerissen ist das Seil in der Überschneidung im Mastwurf.

 

Reissversuch: Kernmanteldynamikseil (hielt ca. 1400kg):

 

Hier nur der Mantel eines Kernmanetdynamikseiles: Dieser Versuch macht deutlich warum zur Sicherheit der Feuerwehrler auch leicht beschädigte Seile ausgetauscht werden sollen. Denn nur der Mantel hält von der gesamten Reisskraft schon ca 30% (hielt ca. 500kg)

 

 

Im Fallversuch wurde gezeigt, dass man mit den richtigen Knoten auch als einzelner einen stürzenden auffangen kann. Dies aber nicht nachmachen!