Pfingstsingen

Dieses Jahr machten sich die 25 unerschrockenen Wasservögel bei bestem Wetter auf den Weg.

Wer schon immer mal wissen wollte was die Vorsänger den Hausleuten wünschen und was die Antwort der Gruppe ist:

Das man mit kurzer Hose und Badeschlappen Pfingstsingen konnten, ja das ist schon eine ganze Weile her. 

Die letzten Jahre war es ja dann doch immer kalt und regnerisch, letztes Jahr sogar wolkenbruchartig.

Auch nächste Jahr werden wir uns wieder aufmachen. Mitwanderer sind jederzeit herzlich willkommen. 

 

Hier unsere Texte:        PDF         Bilder

 

Wasservögelsingen

 

Heid is die heilige Pfingsnacht der Heilige Geist hat´s aufbracht.

Abends schlaft`s nicht so reisen wir daher

Wir reisen über a grüne Wie´s, begegnet uns da Jesu Christ.

Wir reisen über grüne Au, begegnet uns die liabe Frau.

Wir reisen über´n Teer, begegnet uns da liabe Herr.

D´Wasservögel muaß ma giaß´n, sonst dans ja recht verdriaß´n.

Mia san na brösldrucka, wia a Ofaglucka.

Da ….. hamd an hohen Schrout, i glaub de hamd a Wassernoad.

Beim ….. hams a dumme Dirn, de kann am Brunn koa Wossa griang.

Es kinnts uns ned daroacha, kimma weida soacha

Da ….. is a braver (schöner) Mo, des kennt ma eahm schau (geh) scha o.

Da ….. foad ins oggan ause, hängt eahm hint da Pfoatzstoß aus´e.

De ….. roast hintendrein, und steckt eahm en Pfoatzstoß wida ei.

De ….. had a rote Haum, de draht se wia a Turteldaum.

De ….. hod an seidan Rock, der steht wia a Nagelstock.

Die ….. kannt guad nah´n und sticka, und en …. sei Hosn flicka.

Mir ham oan van Moia, der duad so woed um d´Eier.

Mit ham oan va da Unterwelt, der duad so woad ums Silbergeld.

Mir ham oan va Fürholz, der tuat so woed ums Küaschmolz.

Was baut da ….. am Ersten, an Hobern vor der Gersten.

Es ziangand schwarze Wolken auf, i glaub es wird boid renga drauf.

Mir haben an ...Bauer, der singd nur für an Blaua.

Mir kimma nima singa, mir brauch ma wos zum dringa.

D´Haustür had an oachan Kern, es wird´s uns doch singa hörn.

D´Stübltür hat ar a Loch, hörn´s uns nöt, so segn´s uns doch.

Der ….. hat a groaß Vermögen, der kannt uns leicht an Taler geben.

Wir hörn die Schüssel klinga, sie werden uns scha was bringa.

Mir miass ma so lang woadn, i glaub mir griang a Tort´n.

Himmel´Kreuz und Kruzifix, griang ma heia wida nix.

Mir hab´n die Gab empfangen, mecht ma uns schä bedanga.

Mir hab´nkoa Gad empfanga, brauch ma uns ned bedanga

Und was ma enk na wünschen, auf´s Jahr an sauban Prinz´n.

Pfiad´enk God und guade Nacht, wir reisen in die Nachbarschaft.

 

Sitzt a schwarze Henn im Nest, had a duzend Eier glegt.

A duzend wad e nöt z´viel, a 60 wad des rechte Ziel

Wenn da Bauer in der Früh aufsteht, mit Gott verricht er sein Gebet.

Die ….  hat a neu´s Paar Schuah, sie geht damit der Kuchl zua.

(Abends schlaft´s nöt, abends schlaft´s nöt, abends da reisen wir daher)

 

Zu guter letzt bleibt nur noch ein herzliches vergelt's Gott für die zahlreichen Spenden!