Pfingstsingen

Auch dieses Jahr machten sich die Freiwilligen der Gsengeter Wehr auf den stundenlangen Marsch rund um und durch Gsenget

Auch Wasservogelsingen genannt, bittet man darum dass, auch der Sommer nass wird um die Ernte nicht verdorren zu lassen. 

Dieses Jahr war uns Petrus nicht so gewogen. Bei Temperaturen um die 10 Grad machten sich 30 Gestalten in zwei Gruppen auf um von Haus zu Haus zu gehen und dabei ihr gesangliches Können zu beweisen. Traditionell erhalten die Sänger von den Hausbesitzern hier Eier, Schnaps, Speck oder Geld nachdem sie von den Hausherren reichlich mit Wasser begossen wurden. Bei manchen Wohltätern ist es mittlerweile auch schon Tradition eine kleine Brotzeit zu bekommen, was unter den Umständen immer sehr gern angenommen wird. Dieses Jahr gab es allerdings, dem Wetter angepasst, auch Glühwein. Ein Highlight ist diese Tradition jedoch für die Kinder des Dorfes, denn wann sonst darf man ohne Folgen Fremde mit Wasser beschütten.

Nach erfolgter Wanderschaft, werden die Spenden im Feuerwehrhaus gegessen und der Abend in gemütlicher Runde beendet.

Wer sich schon immer fragt was gesungen wird: 

- Heid is de heilige Pfingstnocht, da heilige Geist hod's afbrocht
- Mir han no bresldrucka, wia a Ofaglucka
- Es steht a Woega übers Doch, es wird uns o nned renga o
- Hungern dad uns a scha recht, a breckal Speck wad a ned schlecht
- Diaschtn dad uns a scha recht, a hoibe Bier wad a ned schlecht
- Froesn dad uns a scha recht, a stamperl Schnaps wad a ned schlecht
- Do miass'ma recht lang woatn, i glaub mir griang a Tortn
- Tür hod an eichan Kern, se wern uns ja singa hearn
- Kammertür hod a a loch, hearn's uns ned, so seng's uns doch
- d'Schlüssel heard ma klinga, se werd'n uns ja wos bringa
- D "Name" geht en da Kuchl af und o, und gibt en essn an guadn G'schmo
- Da "Name" is a brava Ma, er geht da ganzn G'moa vora
- Da "Name" duad es ackern aus, hengt erm hint da stutzen raus
- D "Name" geht earm hinten drei, und steckt earm gleich wieder ei
- Gebt's a weng mehra her, mir gengan o fia d'Feuerwehr
- Sitzt a schwarze Hehn im Nest, hod scha 30 Eier glegt
- 30 Eier han ned vü, 60 warn unsa zü
- d'Wossavögl muass ma giassn, sunst duads es ja vadraissen
- Doat's enk daboama, und daschütts uns mid koan Woarma
- Wir bedanken uns für diese Gab'n, die wir von euch erhalten hab'n
- Iatz guade Nacht und guade Ruh, geht's es Bett und schlofft's enks g'mua
- wir reisen hin und her, und ham koa Göd im Beidl mehr
- wir reisen über greane Wies, begegnet uns da Jesu Christ
- wir reisen über greane au, begegnet uns a liabe Frau
- Kinnt's uns ned daroicha, kina ma weida soicha
- mir ham do oan vo da Unterwöd, der duad so ums Sübagöd
 
Refrain: 
Des Abends schlaft nicht, des Abends seht da reisen wir daher

 

Sollten Einwände gegen die Schreibweise oder Anmerkungen bzw Korrekturen bestehen bitte einfach melden.

Auch nächstes Jahr gehen wir wieder und jeder Freiwillige ist gern gesehen.

Für die zahlreiche Teilnahme und vielen Spenden bedanken sich die hungrigen Wasservögel und die Vorstandschaft der FFw Gsenget

weitere Infos