Unwetter Juni 2016

Das Material ist geputzt und wo nötig repariert worden um für die nächsten Einsätze gerüstet zu sein.

Auch die FFw Gsenget war im Rahmen des Unwettereinsatzes am 25. und 26. Juni im Einsatz.

Innerhalb weniger Minuten kamen in der ILS Passau (integrierte Leiststelle) mehrere hundert Notrufe an.

Die Koordination der Einsätze im eigenen Bereich wurde in der lokalen Einsatzzentrale durch die UG-OEL (Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung) übernommen.

Aufgrund der zur Verfügung stehenden Mittel war unsere Wehr mit einem Nass-Trocken-Sauger, einer Schmutzpumpe und unserer Tragkraftspritze im Dauereinsatz.

Hier ein kleiner zeitlicher Ablauf.

Die erste Alarmieruing war am 25. um 20:54.

Von diesem Zeitpunkt leisteten wir technische Hilfeleistung bei mehreren Firmen und Privatpersonen im Großraum Waldkirchen

Einsatzende am 26. gegen 06:00


Weitere Alarmierung am 26. um 11:17

Hier wurden die Nachbarwehren bei der Beseitigung der größten Schäden in Dorn / Waldkirchen unterstützt.

Einsatzende am 26. genen 20:30.

Nachbereitung des Einsatzes am 27.06. den ganzen Tag.

Zu Spitzenzeiten hatten wir ca. 15 Kräfte im Einsatz.

Zwischenzeitlich wurden wir sowohl vom BRK als auch von den Anwohnern mit Essen und Getränken versorgt, wofür wir uns nochmals recht herzlich bedanken.

 

Die Feuerwehrführung bedankt sich bei allen Helfern für den unermüdlichen Einsatz.

Bericht PNP I

Bericht PNP II

Bericht PNP III

Bilder