Modulare Truppausbildung

Die Feuerwehrgrundausbildung ist die spezifische Wissensgrundlage eines jeden Feuerwehrmitgliedes im aktiven Dienst. Um in den aktiven Feuerwehrdienst übertreten zu können, absolvierten Kerstin Schneider und Manuel Eckert, zwei junge Feuerwehranwärter der freiwilligen Feuerwehr Gsenget im Februar 2017 die modulare Truppausbildung (MTA) der Feuerwehr.

Die Ausbildung fand zentral im Schulungsraum der Feuerwehr Grainet statt. Neben der freiwilligen Feuerwehr Gsenget nahmen auch noch andere Feuerwehren aus dem Landkreis teil. Der Lehrgang begann am 03.02.2017 und endete am 17.02.2017 mit einer schriftlichen Prüfung, welche insgesamt 40 Fragen beinhaltete.

 

Am ersten Abend fand eine kurze Einführung und Begrüßung durch Kreisbrandmeister Martin Bauer statt. Danach startete der Unterricht, der von verschiedenen Feuerwehrdienstleistenden gehalten wurde. Einige Themenbereiche wie Feuerwehrleitern oder Rettungsgeräte, Knoten und Stiche wurden nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch unterrichtet. Die Unterrichtseinheiten fanden jeweils Dienstag-, Donnerstag- und Freitagabend und an Samstagen von Vormittags bis späten Nachmittag statt. Die Aufgaben der Feuerwehr (Retten, Löschen, Bergen, Schützen) wurden sehr umfangreich behandelt. Die Prüfung hat jeder Teilnehmer bestanden.

Aufgrund des hohen Zeitaufwandes ist es in der heuteigen Zeit nicht mehr alltäglich, dass junge Leute so selbstverständlich wie Kerstin und Manuel mehrere Wochen und Wochenenden für das Ehrenamt opfern.

Umso stolzer ist die Gsengeter Wehr zwei „Neue“ in der aktiven Mannschaft begrüßen zu dürfen. Für den weiteren Werdegang wurde mit der Ausbildung der Grundstein gelegt.